Hilfstransporte + Waisenhilfe e.V. Haldenhof 1 72202 Nagold-Mindersbach  07452 6003681 Montag - Freitag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
Die staatliche deutsche Schule in Petresti (Petersdorf)
In einem Land wie Rumänien ist Bildung noch wichtiger als bei uns. Analphabetismus ist deutlich häufiger verbreitet als in Deutschland und ohne Ausbildung haben die Menschen kaum eine Chance, sich selbst oder gar eine Familie zu ernähren.
Matthias Müller, der Leiter des Kinderheimes „Casa Onisim“ in Petresti (s. separater Bericht) hat dies bereits früh erkannt und setzt bei seinen Schützlingen konsequent auf Bildung. Im Jahr 2015 ist es ihm gelungen, dass in Petresti eine deutsche Schule eröffnet wird. Träger ist der rumänische Staat. Für uns unvorstellbar: Das Schulgebäude und die komplette Einrichtung mussten durch private Initiative beschafft werden!
Als Gebäude dient das leer- stehende, ehemalige Schul- gebäude der deutschen Bevölkerung. Die Renovierung sowie der Anbau des Sanitär- bereiches gelangen dank eines großzügigen Privatdarlehens.
Geplant wurde für 180 Schüler, die sich auf die Standorte Petresti und Sebes verteilen. Dank der Hilfe des Werra- Meißner-Kreises konnten 210 Stühle, 105 Doppeltische, 10 Wandtafeln, diverse Schränke sowie ein Naturwissenschafts- und ein Computerraum organisiert werden. Umfangreiche IT-Technik stellten einige Volks- und Raiffeisenbanken sowie deren Rechenzentren zur Verfügung.
Im Juli 2015 wurde dann die komplette Einrichtung für das neue Gymnasium nach Petresti gefahren. Für die Helfer ein unvergessener Transport! Die zukünftigen Schüler luden ihre Schulmöbel aus und brachten sie in die Klassenräume. Bis 24 h waren alle beschäftigt. Auch wenn die Kräfte irgendwann schwanden, so war die Freude bei allen zu spüren.
Drei Monate später: die gleichen Fahrer wie im Juli besuchten das Gymnasium in Petresti. Die Schule ist fertig gestellt und hat planmäßig Mitte September ihren Betrieb aufgenommen. Die Schüler sitzen auf den Stühlen und schauen auf die Tafeln, die wir nur zwei Monate vorher ausgeladen haben. Es ist nicht zu beschreiben, was in diesem Moment in uns vorging. Die Schüler lachen uns an, reden mit uns über ihre Mathe-Probleme und freuen sich über ihre neue Schule.
Das „Projekt Gymnasium“ ist für uns jedoch nicht zu Ende. Statt der geplanten 180 Schüler gibt es mittlerweile an beiden Standorten rund 300 Schüler. Weiteres Mobiliar werden wir bald mit Freude nach Petresti fahren.
Schon im Oktober 2015 hatten wir eine Palette Kopierpapier, Schreibhefte, Kugelschreiber und vieles mehr für den täglichen Schulbedarf dabei. Das werden wir dauerhaft nach Petresti mitnehmen müssen, denn der rumänische Staat hat hierfür keine finanziellen Mittel. Schlimmer noch, selbst für Toilettenpapier ist kein Geld vorhanden und in der Schule in Sebes bekommen die Kinder nur auf Anforderung beim Lehrer zwei Blatt…
Freude und Erschütterung liegen nah beieinander. So ist Rumänien. Wir können ein wenig dazu beitragen, dass die Bedingungen zum Lernen für die Kinder nun deutlich besser sind. Ein gutes Gefühl.
Machen Sie sich ein Bild von unseren Hilfsprojekten
©  H + W Hilfstransporte 2017
Petresti - Kinderheim > Petresti - Kinderheim > H + W auf Facebook
Der Schulunterricht hat begonnen. Bilder vom Oktober 2015
Projektpate: Stefan Fross Kontakt: stefan.fross@gmx.de
Wir freuen uns über jede Spende !
DE92 6665 0085 0008 4464 66
Hilfstransporte + Waisenhilfe e.V.